Mike Hauptmann: Maler/Illustrator
 
 

Erich Kästner, Pazifist. Gegner der Wiederbewaffnung Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg. 1956 veröffentlichte er nach der Gründung der Bundeswehr und dem Beitritt der BRD zur NATO „DIE SCHULE DER DIKTATOREN“, daraus: „Eine blutige burleske Diktatur wird durch eine tugendhafte Rebellion beseitigt. Dann wird der Rebell ermordet, und die nächste Diktatur etabliert sich. Dieses Buch ist ein Theaterstück und hat ein Anliegen. Das Anliegen ist älter und das Thema, leider, nicht veraltet. Es gibt chronische Aktualitäten.“ Über dem Gesetz steht, in Gerechtigkeit, Wahrheit und Liebe, führend zur Freiheit, immer das eigene Gewissen! Dokumentarfilm „Zug in die Freiheit“ über die Prager Botschaft 1989 und die Geschehnisse am Hauptbahnhof Dresden, darin sprechen auch neben bekannten Politikern ein „Angehöriger einer Spezialeinheit, Diensteinheit 9“ der DDR: „Wir waren mit westlichen Waffen ausgerüstet von Heckler und Koch.“ Fuhr der Zug dahin, wo die Würdelosigkeit von Bedürftigkeit und Kontrolle und Gewalt  von Machthabern über das Volk fremd waren?

In Wahrheit gehe sorgsam mit deiner Verantwortung um, und gebe sie nie ab, weder in Urnen, noch an Vorgesetzte.